Osteopathie in Berlin

Sie haben bereits von Osteopathie gehört und es von jemandem empfohlen bekommen oder eine osteopathische Behandlung soll als Unterstützung zu einer Therapie dienen, welche Sie von Ihrem Arzt verschrieben bekommen haben? Osteopathische Behandlungen sind in einem weiten Feld von körperlichen Beschwerden wie z. B. am Bewegungsapparat oder bei Verdauungsproblemen anwendbar. Schließlich stellt sich die Frage für Sie nach einer geeigneten Praxis. Im Folgenden möchten wir Ihnen im Raum Berlin verschiedene Praxen/Einrichtungen vorstellen, die Osteopathie anbieten.

Die genannten Einrichtungen stellen eine beispielhafte Nennung und keine Wertung oder Empfehlung für eine Einrichtung dar.

Monika Wellenbrock

Monika Wellenbrock heißt Sie in ihrer Praxis für Physiotherapie mit dem Schwerpunkt auf Osteopathie in der Bochumer Straße 9, in 10555 Berlin willkommen. Bereits seit 1985 arbeitet Monika Wellenbrock selbstständig in ihrer eigener Physiotherapiepraxis. Im Jahr 2004 beendete sie erfolgreich ihre Zusatzausbildung zur Osteopathin und bietet seitdem schwerpunktmäßig osteopathische Behandlungen an. Regelmäßige Fortbildungen und Kurse zur Vertiefung von Behandlungsmethoden sichern umfangreiche Fachkenntnis. Neben den drei klassischen großen Bereichen der Osteopathie, ist Monika Wellenbrock auch auf die Behandlung von Kindern, Säuglingen und Schwangeren spezialisiert. Außerdem ist Sie Mitglied im Verband der Osteopathen in Deutschland (VOD), wodurch eine teilweise Kostenerstattung der Krankenkassen möglich ist.

Uwe Meyer und Marc Wasilewko

In der Gemeinschaftspraxis für Osteopathie, Physiotherapie und Naturheilkunde von Uwe Meyer und Marc Wasilewko erhalten Sie u. a. ganzheitliche osteopathische Behandlungen. Das Praxisteam ist auf verschiedene Schwerpunkte spezialisiert, so dass Sie auch als Erwachsener, mit ihrem oder für Ihr Kind sowie als Begleitung während und nach einer Schwangerschaft gut mit Ihrem gesundheitlichen Beschwerden aufgehoben sind. Die Behandlungskosten staffeln sich je nach Dauer einer osteopathischen Behandlung und hängt außerdem davon ab, wie hoch die jeweilige Kostenübernahme der Krankenkasse ist. Die Praxis ist in der Torstraße 177, in 10115 Berlin gelegen. Die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist gut und es gibt nahegelegene Parkmöglichkeiten bei Anreise mit dem Auto.

Christiane Schneider

Seit 2011 begrüßt Sie Christiane Schneider in der eigenen Praxis für Ostoepathie (Weichselstraße 37, 12045 Berlin). Auf ihre Erstausbildung als Physiotherapeutin folgte die weitere Ausbildung zur Osteopathin und Heilpraktikerin. Christiane Schneider arbeitet schwerpunktmäßig mit Kindern und Erwachsenen. Nach einer gründlichen Erstanamnese folgt die individuelle ganzheitliche Behandlung nach den Prinzipien der Osteopathischen Medizin, welche u.a. den menschlichen Körper als eine funktionelle Einheit ansieht. Eine teilweise Kostenerstattung der Behandlungskosten ist möglich, wird jedoch von den Krankenkassen individuell gehandhabt.

Sensible Osteopathie

Das Praxisteam rund um Florian Buchmüller erwartet Sie in der Praxis „Sensible Osteopathie“ (Roschstraße 17, 10629 Berlin-Charlottenburg). Die modern gestaltete barrierefrei zugängliche Praxis hat neben der Therapie von Erwachsenen einen besonderen Schwerpunkt in der Behandlung von Säuglingen und Kindern sowie bei der Begleitung vor, während und nach einer Schwangerschaft. Schon früh haben sich die einzelnen Therapeuten des Praxisteams hierauf spezialisiert. Außerdem ist es auch möglich eine Behandlung in englischer Sprache zu erhalten. Ein Blick lohnt sich auch auf die informative Webseite der Praxis „Sensible Osteopathie“. Die Behandlungskosten werden zum Teil von den Krankenkassen zurückerstattet, da die Osteopathen auch als Mitglieder im Berufsverband eingetragen sind. Termine können telefonisch oder auch auf der Webseite vereinbart werden. Gratis Parkplätze sind bei der Praxis vorhanden.

Olaf Hübner und Lars Werner

Die Heilpraxis für Osteopathie und Physiotherapie von Olaf Hübner und Lars Werner öffnet seine Türen in der Luistenstraße (Karlsplatz) 41, in 10177 Berlin-Mitte. Neben der klassischen Physiotherapie ist ein weiterer Behandlungsschwerpunkt die osteopathische Medizin. Bei diesem ganzheitlichen manuellen Behandlungskonzept können gesundheitliche Beschwerden am Bewegungsapparat, Verdauungssystem sowie am Nervensystem therapiert werden. Durch die Qualifikationen der Therapeuten sind sowohl Erwachsene als auch Kinder als Patienten willkommen. Außerdem konnten die Therapeuten auch Erfahrungen in der Betreuung von Athleten sammeln und können somit als Ansprechpartner für Sportler dienen. Behandlungen können auch in englischer Sprache durchgeführt werden. Die Kosten einer Behandlung werden anteilig durch die Krankenkassen rückerstattet. Die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist günstig.

Eva Papouschek

Die Praxis für Osteopathie von Eva Papouschek ist in der Schivelbeinerstraße 40, in 10439 Berlin Prenzlauer Berg/Pankow zu finden. Die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist günstig. Eine ganzheitliche individuelle osteopathische Behandlung erfolgt nach ausführlicher Erstanamnese. Nach Befundung werden dann Funktionsstörungen mit sanften manuellen Techniken behoben, so dass sich der Körper selbst heilen kann. Osteopathie kann als Therapie bei Problemen am Bewegungsapparat (parietal), bei Beschwerden der Bauchorganen (viszeral) und auch für die Behandlung des Nervensystems (craniosakral) angewandt werden. Termine werden gern nach telefonischer Absprache vergeben. Die Kosten einer Behandlung richten sich zum einen nach der Dauer sowie der Beteiligung bei der Kostenübernahme durch die Krankenkassen. Außerdem können Arbeitslose oder Studenten nach Absprache Vergünstigung bekommen.

Claudius Römhild

Die Osteopathie-Praxis von Claudius Römhild ist am Bürgerpark in Berlin-Pankow gelegen (Kreuzstraße 17c, in 13187 Berlin-Pankow). Die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist daher auch sehr gut. Claudius Römhild begann seine berufliche Karriere mit einer Ausbildung zum Physiotherapeuten. Durch gesundheitliche Beschwerden kam er selbst zunächst als Patient in Behandlung eines Osteopathen. Hierdurch wurde seine Begeisterung und sein Interesse in diesen Beruf geweckt. Seit mehr als 10 Jahren arbeitet er nun als Heilpraktiker und Osteopath. In seiner Arbeit legt er auch einen besonderen Schwerpunkt auf die Behandlung von Säuglingen, Klein- und Schulkindern, um eine gesunde Entwicklung zu unterstützen. Hierfür nimmt er an regelmäßigen Fortbildungen teil. Nach Absprache sind auch Hausbesuche für Frühgeburten oder junge Babys möglich. Die Kosten einer Behandlung richten sich nach der Dauer und variieren zwischen Erwachsenen und Kindern. Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich an den Behandlungskosten und als privat Versicherter wird nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker abgerechnet.