Übungen gegen ein Doppelkinn

Einleitung

Beim Blick in den Spiegel, stört das sogennante Doppelkinn viele Betroffene. Ziel beim Doppelkinn ist es, das Fett abzubauen und die Muskulatur an dieser Stelle zu stärken. Allerdings müssen diese Menschen nicht unbedingt übergewichtig sein. Auch können Normalgewichtige und Schlanke unter einem Doppelkinn leiden. In diesem Fall muss die Haut an der Stelle einfach nur gestrafft werden. Bei Betroffenen, die ein Doppelkinn aufgrund zu stark gebeugter Kopfhaltung haben, sollte die Nackenmuskulatur zur besseren Haltung der HWS gekräftigt werden. In der Regel ist allerdings die vordere Halsmuskulatur zu schwach.

Übungen

Die Haut wird durch Muskeln gestrafft und die Wirbelsäule aufgerichtet. Daher ist es unerlässlich diese zu trainieren. Im nachfolgenden Text sind einige Übungen gegen ein Doppelkinn aufgeführt. Machen Sie diese 15 - 20 mal mit 4 - 5 Serien. Wenn Fett vom Doppelkinn abgebaut werden soll, ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. So wird die Muskulatur hinreichend versorgt und es lagert sich kein neues Fett an. Dazu zählen Kohlenhydrate und Eiweiße (z.B. in Reis, Kartoffeln, Quark, Fisch, Gemüse). Aber auch Fett ist wichtig zur Fettverbrennung. Hierbei sind allerdings Fette gemeint, die der Körper braucht (z.B. in Lachs). Auch Ausdauersport für den ganzen Körper, ist beim Doppelkinn hilfreich. Nur gezielte Übungen werden nicht so effektiv sein, wie wenn Sie den gesamten Körper trainieren. So können Sie besser Fette verbrennen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, sich das Fett am Doppelkinn absaugen zu lassen. Dies sollte allerdings nur durchgeführt werden, wenn gesundheitliche Probleme durch das Doppelkinn bestehen.

Übungen gegen Doppelkinn 1
Zur Aufwärmung machen Sie einen Hampelmann. Dafür stehen Sie und haben die Beine zusammen. Die Arme sind nach oben/seitlich ausgestreckt. So bildet ihr Körper ein Y. Wenn Sie nun die Arme zusammenführen, springen Sie nach oben und bringen die Beine auseinander und landen auf diesen. Dann springen Sie wieder und bringen die Beine wieder zusammen. Dabei lassen Sie die Arme wieder nach oben/seitlich ausgestreckt.

Übungen gegen Doppelkinn 2
Sie stehen mit dem Rücken zur Wand und haben den Hinterkopf an der Wand. Die Schultern ziehen Sie nach hinten, dass diese jedenfalls an der Wand anliegen. Die Brust ist nach vorne gestreckt. Machen Sie nun den Nacken lang und ziehen den Hinterkopf entlang der Wand nach oben. Drücken Sie ihr Kinn in den Hals und lassen wieder locker. Wiederholen Sie diese Übung.

Übungen gegen Doppelkinn 3
Strecken Sie ihre Arme nach vorne aus und halten diese in dieser Stellung. Machen Sie wieder ihren Nacken lang und legen das Kinn in Richtung Brust. Halten Sie diese Position für 10 - 15 Sekunden. Lassen Sie dann wieder alle Körperstellen locker.

Übungen gegen Doppelkinn 4
Für diese Übung machen Sie wieder ihren Nacken lang und nehmen ihre beiden Daumen. Halten Sie diese an ihr Kinn. Drücken Sie nun mit ihrem Finger ihr Kinn nach hinten. Geben Sie dennoch Wiederstand mit ihrem Unterkiefer. Lassen Sie dann wieder locker.

Übungen gegen Doppelkinn 5
Sie machen wieder ihren Nacken lang und bilden mit der einen Hand eine Faust. Legen Sie nun die Faust unten ihr Kinn. Drücken Sie ihre Faust gegen ihren Kiefer und halten dies 10 - 15 Sekunden. Lassen Sie dann wieder locker.

Übungen gegen Doppelkinn 6
Sie bilden wieder mit ihrer Hand eine Faust und machen den Nacken lang. Öffnen Sie diesmal ein Stück den Mund und legen die Faust unter ihr Kinn. Drücken Sie nun mit der Faust dagegen und lassen ihren Mund geöffnet. Halten Sie die Position für 15 - 20 Sekunden.

Übungen gegen Doppelkinn 7
Sie liegen auf dem Rücken und haben die Arme nach oben ausgestreckt. Beide Beine sind angewinkelt. Gehen Sie nun mit dem Kopf und den Schultern hoch, bis ihre ganzen Schulterblätter oben sind. Danach lassen Sie wieder Kopf und Schultern absinken. Zwar ist diese Übung eine klassische Bauchübung, doch da Sie mit dem Kopf gegen die Schwerkraft gehen, trainieren Sie die ganzen Muskeln, die sich vorne befinden. So auch die Hals- und Kiefermuskulatur.

Übungen gegen Doppelkinn 8
Sie liegen wieder auf dem Rücken, Arme und Beine liegen locker auf dem Boden. Heben Sie jetzt nur ihren Kopf an und legen ihr Kinn in Richtung der Brust. Gehen Sie langsam wieder runter und legen ihren Kopf wieder ab. Wiederholen Sie die Übung.

Übungen gegen Doppelkinn 9
Sie liegen wieder auf dem Rücken und haben Arme und Beine wieder locker auf dem Boden liegend. Heben Sie wieder den Kopf an und bringen ihr Kinn zuerst in Richtung der einen Schulter und dann zur anderen. Lassen Sie wieder langsam ihren Kopf sinken und legen ihn ab.

Übungen gegen Doppelkinn 10
Sie liegen auf dem Rücken und haben eine Hand unter den Kopf gelegt. Die andere geht mit dem Zeigefinger ans Kinn. Drücken Sie nun mit dem Finger ihr Kinn nach hinten. Kontrollieren Sie mit der anderen Hand, dass der Hinterkopf nicht nach oben oder unten rollt, sondern sich nach vorne oder hinten schiebt. Lassen Sie dann wieder locker. Durch die Einwirkung der Schwerkraft hierbei, ist die Übung schwieriger als im Stand.