Alle Inhalte in diesen Artikel wurden von Mario Habersack verfasst.

Flexibar Schwingstab

Der Flexibar Schwingstab ist ein Trainingsgerät, das sowohl Zuhause als auch in Sportgruppen zum Einsatz kommen kann und das für viele verschiedene Übungen zur Kräftigung von unterschiedlichen Muskelgruppen des ganzen Körpers eingesetzt werden kann. Das Training mit einem Flexibar Schwingstab ist darüber hinaus für verschiedene Zielgruppen geeignet, also sowohl für junge als auch für ältere Trainierende, für Anfänger und Fortgeschrittene. Die Übungen mit dem Flexibar sind individuell an das Ziel und an die Ausgangssituation des Trainierenden anzupassen und somit sind sie auch für eine Gruppe mit unterschiedlichen Leistungsniveaus, Stärken und Schwächen geeignet.


Test auf eine Coronavirusinfektion

Leiden Sie an einer Coronavirusinfektion?
Beantworten Sie dazu 11 kurze Fragen und erfahren Sie ob Sie in Gefahr sind!
Hier geht´s direkt zum Test Coronavirusinfektion


Wirkung vom Flexibar Schwingstab

Das Training mit dem Flexibar hat viele verschiedene positive Auswirkungen auf den Körper. Der Flexibar wird beim Training in Schwingung gebracht und die den Körper erreichenden Schwingungen bewirken eine Anspannung der stabilisierenden tiefen Rumpfmuskulatur an. Die tiefe Rumpfmuskulatur ist nicht bewusst ansteuerbar und ist deshalb schwierig zu trainieren, ist aber wichtig für die Haltung des Körpers und zur Stabilisation des Rückens.

Die Kräftigung der tiefen Rumpfmuskulatur durch das Training mit dem Flexibar kann deshalb dazu beitragen, Rücken- und Gelenkschmerzen vorzubeugen und zu lindern. Die Ansteuerung der Tiefenmuskulatur betrifft ebenso den Beckenboden, der im Rahmen des Flexibar- Trainings ebenfalls trainiert wird. Somit kann Inkontinenz vorgebeugt oder der Beckenboden wieder auftrainiert werden. Außerdem stellt das Training mit dem Flexibar ein Ausdauertraining dar, das den Stoffwechsel anregt und das Herz- Kreislauf- System trainiert. Somit eignet sich das Training auch im Rahmen eines Programms zur Gewichtsabnahme oder bei Patienten, die ihr Herz- Kreislauf- System schonend in Schwung bringen möchten.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren: Rückenschule

Anwendungsgebiete

Die Anwendungsgebiete des Flexibar Schwingstabs sind ebenso wie die Wirkungen des Trainings sehr vielfältig. Oft wird der Flexibar Schwingstab im Rahmen einer Kursstunde in Rücken- oder Rehasportgruppen oder im Fitnesstudio verwendet, aber auch zur Anwendung Zuhause wird er verkauft. Da das Training mit dem Flexibar die tiefe Rücken- und Bauchmuskulatur stärkt, wird er besonders oft bei der Prävention und der Behandlung von Rückenschmerzen eingesetzt.

Auch in der Reha- Phase nach Bandscheibenvorfällen oder nach Rücken- OPs kann das Training mit dem Flexibar sinnvoll sein, da es schonend und ohne zusätzliches Gewicht zum Muskelaufbau beiträgt und haltungsverbessernd wirkt. Ebenso sinnvoll ist das Training mit dem Flexibar bei Gelenkschmerzen oder nach Gelenkersatz und auch in der Reha- Phase bei kardiovaskulären oder neurologischen Erkrankungen. Da mit dem Flexibar auch die Beckenbodenmuskulatur trainiert werden kann, kann das Trainingsgerät zum Beispiel auch beim Training mit Frauen nach der Geburt oder mit Patienten mit Blasenschwäche eingesetzt werden, um einen zusätzlichen Trainingsreiz zu setzen und Inkontinenz zu verhindern. Aber auch für gesunde Menschen, die gern ihre Rücken- und Bauchmuskulatur kräftigen möchten und ein Training wählen wollen, das gleichzeitig beinahe den ganzen Körper anspricht, ist der Flexibar geeignet.

Lesen Sie auch: Physiotherapie Rückenschmerzen

Übungen für den Bauch mit dem Flexibar Schwingstab

Eine Übung für die geraden Bauchmuskeln ist der Crunch mit Flexibar.

  • Legen Sie sich dafür auf den Boden und winkeln Sie die Beine an. Heben Sie dann ihren Oberkörperso soweit an, dass die Schultern den Boden nicht mehr berühren und halten Sie den Flexibar mit gestreckten Armen auf Höhe Ihrer Knie und lassen ihn schwingen. Lassen Sie dann ihren Oberkörper absinken und wiederholen dies für ungefähr eine Minute. Als Variation können Sie den Oberkörper schräg in Richtung eines Knies anheben, dies trainiert die schrägen Bauchmuskeln.
  • Um Ihre seitlichen Bauchmuskeln zu trainieren, kommen Sie in den Seitstütz. Sie können entweder die Füße oder die Knie auf dem Boden abstützen, der obere Arm wird nach oben gestreckt und hält den Flexibar. Halten Sie diese Position für ungefähr eine Minute und wechseln dann die Seite.
  • Eine weitere Übung für die geraden Bauchmuskeln wäre die Planke. Kommen Sie dafür in eine Liegestützposition und strecken sie den Arm mit dem Flexibar nach vorn in Verlängerung des Rückens. Halten Sie die Position für ungefähr eine Minute.

Weitere Übungen finden Sie unter: Übungen gegen Bauchfett

Übungen für den Rücken mit dem Flexibar Schwingstab

Um den Rücken zu trainieren gibt es einige geeignete Übungen mit dem Flexibar Schwingstab.

  • Stellen Sie sich ungefähr schulterbreit hin und halten den Flexibar mit beiden Händen über Ihrem Kopf. Lassen Sie ihn dort mit leicht angewinkelten Ellenbogen schwingen. Halten Sie die Postion für ca. eine Minute.
  • Für die nächste Übung zu Kräftigung des Rückens kommen Sie in eine Squatposition und beugen Ihren Oberkörper so weit nach vorn, dass er beinahe parallel zum Boden ist. Strecken Sie beide Arme nach vorn und halten Sie den Flexibar mit beiden Händen fest.
  • Stellen Sie sich schulterbreit auf und nehmen den Flexibar vor dem Körper in beide Hände. Beugen Sie sich nun langsam mit möglichst geradem Rücken nach vorn und strecken Sie dann die Wirbelsäule wieder. Wiederholen Sie die Übung ungefähr 10 Mal.

Weitere Übungen finden Sie unter: Übungen Bauch, Beine, Po, Rücken, Rückengerechtes Verhalten

 

 

Übungen für die Schulter/ Nacken mit dem Flexibar Schwingstab

  • Stellen Sie sich ungefähr schulterbreit auf und spreizen beide Arme 90° zu den Seiten ab, drehen Sie die Handflächen zur Decken und nehmen Sie den Flexibar in eine Hand. Lassen Sie die Ellenbogen leicht gebeugt und halten sie diese Position für ungefähr eine Minute. Um die Übung zu erschweren, können sie das gegenüberliegende Bein zum Flexibar abwinkeln.
  • Legen Sie sich in Rückenlage auf den Boden und stellen Sie beide Beine an. Heben Sie die Arme über den Kopf und schwingen den Flexibar parallel zum Boden. Als Steigerung können sie das Becken anheben.
  • Stellen Sie sich in Schrittstellung auf und halten Sie ihre Arme auf 90° vor sich, drehen Sie dabei die Handflächen nach oben. Halten Sie den Flexibar in beiden Händen und beugen die Ellenbogen leicht an, schwingen Sie den Stab nun parallel zum Boden.

Weitere Übungen finden Sie unter: Übungen gegen Schulterschmerzen

Flexibar Training/Trainingsplan

Das Flexibar Training sollte für optimale Ergebnisse 3- 4 Mal die Woche ausgeführt werden. Eine Trainingseinheit dauert dabei zwischen 10- 15 Minuten, je nach Trainingszustand und Trainingsziel. Wichtig beim Trainingsplan ist, dass die Übungen so ausgewählt werden, dass jede Muskelgruppe des Körpers trainiert wird. Dazu zählen die Beine, der Rücken, die Bauchmuskulatur und die Schultern. Außerdem können Übungen zur Kräftigung der Gesäßmuskulatur und des Beckenbodens hinzugefügt werden. Pro Trainingseinheit können je nach Kondition und Muskelkraft 10 - 15 Übungen integriert werden. Jede Übung sollte je nach Trainingszustand zwischen 30 und 60 Sekunden ausgeführt werden, dazwischen ist eine Pause von 90 Sekunden empfehlenswert. Das Flexibar Training sollte als Ergänzung zu einem leichten Ausdauertraining wie Joggen, Radfahren oder Schwimmen gesehen werden, das an 3 Tagen pro Woche ausgeführt werden sollte.

 

 

Erfahrungen mit dem Flexibar Schwingstab

Da der Flexibar ein so einfach verwendbares Trainingsgerät für alle Zielgruppen ist, machen beinahe alle Nutzer damit positive Erfahrungen. Da es herkömmliche Fitnessübungen, wie zum Beispiel Crunches, intensiviert wird es auch von Personen gern angenommen, die bereits regelmäßig sportlich aktiv sind. Personen, denen es wichtig ist, dass eine Trainingseinheit sie wirklich fordert können mit dem Flexibar ihr Workout effektiver gestalten und Abwechslung hineinbringen. Für Personen, die bereits eine Erkrankung oder Einschränkung haben, ist der Flexibar gut geeignet, da ein sehr sanftes Training ohne zusätzliche Gewichte möglich ist. Schmerzen nach dem Training durch zu hohe Gewichtsbelastung werden so vermieden. Einige Nutzer berichten, dass mit dem Flexibar kein sichtbarer Muskelaufbau zu erreichen sei, was auch nicht Ziel des Trainings mit diesem Gerät ist. Wer ein leichtes Kraftausdauertraining sucht, dass Rückenschmerzen lindern kann und die tiefe Rumpfmuskulatur stärkt, dem ist das Training mit dem Flexibar zu empfehlen.

Test auf eine Coronavirusinfektion

Leiden Sie an einer Coronavirusinfektion?
Beantworten Sie dazu 11 kurze Fragen und erfahren Sie ob Sie in Gefahr sind!
Hier geht´s direkt zum Test Coronavirusinfektion